Unbekannte Lehrerausbildung

Im Kreistagswahlprogramm der FDP des Kreises Böblingen wird zu Recht moniert, dass es dem Landkreis an einer Hochschule fehle. Sie könne auf dem Flugfeld Platz finden. Diese Forderung findet meine Unterstützung.

Allerdings bin ich der Meinung, dass eine vorhandene „Quasi“-Hochschule zu wenig im Blick ist: das Staatliche Seminar für Didaktik und Lehrerbildung (Grund-, Hauptschule und Werkrealschule) in Sindelfingen, in der Leonberger Straße. Dort werden jedes Jahr weit über 100 Lehrerinnen und Lehrer ausgebildet; das heißt: sie werden auf die Arbeit in den Schulen vorbereitet.

Dazu erhalten sie von kundigen Fachleitern und Lehrbeauftragten eine Ausbildung in Pädagogik, Fachdidaktik und Schulrecht. Sie müssen in den 18 Monaten des Vorbereitungsdienstes begleiteten und selbstständigen Unterricht halten und werden dabei von den Ausbildenden am Seminar und den Mentorinnen und Mentoren an der Schule beraten.

Am Ende der Ausbildung stehen eine anspruchsvolle mündliche und praktische Prüfung und der Erwerb des Zweiten Staatsexamens.

Man sieht: Die Seminare für Didaktik Lehrerbildung sind durchaus Hochschulen vergleichbar.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.