Unsicher – das Lebensrisiko

Auch im letzten Wahlkampf hat es eine Rolle gespielt, wenn auch keine entscheidende, das Versprechen von Sicherheit. Dieses Substantiv suggeriert etwas, das es nicht gibt. Mit dem Adjektiv „sicher“ kann man eine beruhigende, einlullende Stimmung erzeugen. Der Zebrastreifen und die grüne Ampel versprechen ein sicheres Überqueren der Straße, trotzdem kommt es zu Unfällen. Banken versprechen „sichere Wertpapiere“, obwohl sie besser als andere wissen, wie schnell Geld wertlos werden kann. Armeen sorgen angeblich für „sichere Grenzen“; dabei ist bekannt, dass es trotz ihrer Präsenz immer wieder Kriege gibt. In Geschäften verkauft man uns etwas mit dem Versprechen, damit seien wir auf der „sicheren Seite“, und doch erweist sich das Produkt am Ende als genauso vergänglich wie jedes andere.

Können wir, wenn wir uns impfen lassen, „ganz sicher“ sein, keine Grippe zu bekommen? Auf dem Beipackzettel steht das Gegenteil. Erhöht ein Polizeiposten in der Nähe die Sicherheit der Bürger? Das mag glauben, wer will.

Und dann gibt es auch noch das Verb „versichern“, von dem die „Versicherung“ abgeleitet ist, auch ein Wort, das mehr verspricht, als es halten kann. Wir zum Beispiel haben uns „gegen Einbruch“ versichert. Trotzdem wurde dieser Tage bei uns eingebrochen. Die Diebe haben sich nicht abhalten lassen und sind in unser Haus und damit auch in unser Leben eingedrungen. Auch die Polizei konnte sie nicht an ihrem Tun hindern, obwohl sie gar nicht so weit weg ihren Sitz hat.

Die Rechtsschutzversicherung verschafft uns keinen Rechtsschutz oder lässt uns Recht bekommen; sie zahlt nur die Prozesskosten. Die Feuerversicherung hält keine Flammen ab. Trotz der Versicherung gegen Krankheit erkranken wir immer wieder. Nur die dabei entstehenden Kosten werden durch die Versicherung teilweise übernommen. Und mit einer Lebensversicherung können wir den Tod nicht davon abhalten, nach uns zu greifen.

Das ist banal, gewiss, aber wir vergessen gerne, dass wir nicht sicher sind, dass vielmehr die Hoffnung auf Sicherheit eine Illusion ist und daran auch die Versicherungen und die Versicherungen der Politiker nichts ändern können.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.