Kategorien
Politik

Russische Chance

Wir sind derzeit nicht gut zu sprechen auf alles Russische. Aber das pauschale Ablehnen ist natürlich falsch und unangemessen. Es gab sogar im Dritten Reich Menschen in aller Welt, die sich positiv über die deutsche Kultur, die Musiker, Denker, Schriftsteller, Wissenschaftler ausließen. Auch die deutsche Sprache konnte nichts dafür, wenn sie von ungebildeten Nazis missbraucht wurde. Puschkin, Dostojewski, Tolstoi sind nicht daran schuld, dass Männer wie Putin und Lawrow Lügen in russischer Sprache verbreiten. Zumal offenbar nicht alle Russen geschlossen hinter ihren Führern stehen. Dass eine junge Frau es wagte, in einem Staatssender ein Plakat gegen den Krieg in die Höhe zu halten, ist beeindruckend. Die Russen haben eine Chance. Wenn eine entschlossene Gruppe von schwer bewaffneten Militärs es schaffen würde, die Kriegsverbrecher im Kreml in ihre Macht zu bekommen, wäre das ein besonderes Zeichen. Wenn man sie dann an das Tribunal in Den Haag überstellen würde – noch besser. Vielleicht gibt es im Hintergrund einen Politiker, der pragmatisch denkt und das Selbstbestimmungsrecht der Völker respektiert. Auch Gorbatschow tauchte mal wie aus dem Nichts auf. Und wenn es zum Tyrannenmord käme? Es gibt Schlimmeres. Wir Deutschen haben es auch nur geschafft, Politiker aus der zweiten Reihe umzubringen (Erzberger zum Beispiel), sind aber bei AH gescheitert. Hätten die Attentäter Erfolg gehabt, wäre vielen Menschen bis Mai 1945 der Tod erspart geblieben. Und wo bleibt die Ethik? Auch wenn Jesus die Feindesliebe propagiert hat, man sollte nicht vergessen, dass er selbst das Opfer eines Justizmordes wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.