Unbetreut – Schule in den Ferien

In einem zwar gut lesbaren, aber weitgehend im Unklaren stochernden Bericht der Stuttgarter Zeitung (vom 15.10.09) wird das Ergebnis des Gemeindetags in Wiesloch zusammengefasst. Im Zentrum stehen die Aussagen des Ministerpräsidenten. Die Schlagzeile lautet: „Oettinger bietet Kommunen Pakt an“. Der Leser erfährt, dass in der Frage des Finanzbedarfs „für die flächendeckende Einführung des Orientierungsplans in Kindergärten“ zwischen der Kostenschätzung der Gemeinden (650 Mio. Euro) und der des Regierungschefs (unter 200 Mio. Euro) eine Differenz von über 450 Mio. Euro bestehe. In der Politik nennt man solche Zahlenverwirrspiele „Poker“, ist zu lesen. Der geneigte Bürger fragt sich eher, ob hier mathematische Analphabeten am Werk sind.

Im vorletzten Abschnitt wird die Forderung des Gemeindetagspräsidenten referiert, dass Bürgermeister für eine „dritte Amtszeit“ einen „Zuschlag“ bekommen sollten, weil sie damit dem Land Geld sparten. Noch billiger fürs Land wäre es, wenn man bei der ersten und zweiten Amtszeit einen „Abschlag“ erhöbe.

Am Schluss des Artikels heißt es, dass Oettinger am Schluss seiner Rede den Bürgermeistern ins „Stammbuch“ geschrieben habe, sie sollten dafür sorgen, dass „künftig in den Schulen auch in den Sommerferien eine Betreuung organisiert werde.“ Wozu, zur Entlastung der Familien? Was heißt „betreuen“? Sollen die Kinder auch in den Ferien in die Schule, dort aber keine Schule haben, sondern unter Aufsicht spielen? Soll das Schulhaus in den Ferien eine Art Sommercamp oder Waldheim werden? Wann findet dann der obligate Großputz statt? Und wann wird Defektes repariert? Wer soll die Kinder betreuen? Lehrerinnen und Lehrer, ehrenamtliche Mitglieder des Sportvereins oder des CVJM? Woher sollen die Kommunen das Geld für das Betreuungsangebot nehmen?

Ob die Schüler ihre Schule wohl so schön finden, dass sie auch die Sommerferien dort verbringen wollen? Der Stammbuchsatz des Ministerpräsidenten klingt markig und familienfreundlich, aber welche praktischen Konsequenzen wird er haben?

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.