Kategorien
Medien

Zahlreiche Grippekranke

Viele starren gebannt auf die täglich aktualisierten Corona-Zahlen und ergehen sich in apokalyptischen oder verharmlosenden Deutungen. Dabei wäre es nicht ganz abwegig, zwischendurch auch einen Blick auf die Grippekranken Deutschlands zu blicken. Auch die Grippe wird bekanntlich von einem Virus verursacht. Aber im Gegensatz zur C-Erkrankung kann man sich gegen die Influenza impfen lassen. Was leider viele nicht getan haben. Und was sagt uns das Robert-Koch-Institut zum Thema Grippe im Jahr 2020? Es seien rund 120.000 daran erkrankt, rund 20.000 hätten in einer Klinik behandelt werden müssen oder würden es derzeit. Die Zahl der Toten wird für 2020 mit 200 angeben. Man kann also sagen: es gibt 60 Mal mehr Grippekranke und 50 Mal so viel Tote durch dieses Virus. Merkwürdig, dass sich kaum jemand dafür interessiert. Dass der nationale Notstand am C-Virus festgemacht wird und nicht am I-Virus. Oder besser noch: Dass man das Problem nicht im Zusammenhang sieht. Krankheiten sind immer ein Übel, geistige Verwirrungen und ihre gravierenden medialen Folgen sind es aber auch.

2 Antworten auf „Zahlreiche Grippekranke“

Der Vergleich hinkt. Gegen Grippe ist ein Teil der Bevölkerung immun, sei es wegen Impfung, sei es weil ein ähnlicher Erreger bereits vom Körper abgewehrt würde. Covid-19 ist für uns alle gleich neu und damit gefährlicher.
Bei den Todeszahlen gilt es zu bedenken, dass nicht jeder Tote der letzten Wochen getestet wurde. Sonst wären die “Quoten” eher wie in Italien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.