Kategorien
Energie Gesellschaft Politik

Gasförmige Erregung

Es war eigentlich zu erwarten, dass durch Nord Stream 1 wieder Gas fließen würde. Schließlich wollen die Lieferanten ihr Gas loswerden und Geld verdienen. So ein Krieg ist schließlich nicht billig. Die Aufgeregtheit in diesem, unserem Lande war in den letzten Wochen reichlich hoch. Man spielte Szenarien durch, mimte den Katastrophenfall, stritt über die Bevorzugung bestimmter Gruppen von Gaskunden – die Privathaushalte oder die Industrie – als ob nicht beide wichtig wären. Im Grund geht es um ein ausgewogenes Beliefern aller. Die deutsche Panik muss den russischen Kriegsherrn belustigt haben, konnte er sich doch allerlei Szenarien ausdenken, wie er uns im Westen ärgern könnte. Das müssten wir inzwischen gelernt haben: Der Mann mit dem Vornamen Vladimir (Waldemar) ist ein gewiefter Spieler. Er ist ein Mann der Überraschungen, der mal das eine sagt, mal das andere, aber dann evtl. etwas ganz anderes macht. Er scheint uns im Zocken immer einen Zug voraus zu sein. Und das Gas? Wir werden welches haben, aber natürlich nicht so viel, dass wir es vergeuden können. Also ist der Gedanke, sparsam damit umzugehen, gut. Aber eigentlich sollten wir ja mit den Ressourcen immer sparsam umgehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.